Un joueur de flûte berce les ruines

2018 – 2020

Francis Poulenc komponierte das Stück Un joueur de flûte berce les ruines für Soloflöte im Jahr 1942. Leider ist zu diesem Stück so gut wie nichts bekannt, insbesondere, welche Ruinen Poulenc im Kopf hatte. Im Jahr 1942 gab es allerdings reichlich Ruinen in Europa. Poulenc selbst zählte zu den Neoklassizisten in Frankreich, daher ist es auch gut möglich, dass er mittelalterliche oder gar altertümliche Ruinen meinte. Faszinierend ist das Stück allemal. Die Stimmung des Flötenstückes wurde auf alten, abgelaufenen Polaroids eingefanegen, die Portraits der Flötisten in klassischen, analogen Schwarzweiß-Portraits.